Home Rio 125 Malawi Links Contact

Malawi

Nachdem ich jetzt ungefähr 2 Jahre lang ein Gesellschaftsaquarium hatte, wollte ich mal wieder etwas Anderes. Nachdem ich mich ein wenig umgeschaut hatte, entschied ich mich für ein Malawi-Aquarium. (Tanganyika wäre auch in Frage gekommen.) Mein altes Aquarium musste also vollständig geleert werden. Das war eine gute Gelegenheit, um die Rückwand mal wieder gründlich zu inspizieren.



Als erstes habe ich mein altes Juwel 60 genommen und mit Wasser gefüllt. Da habe ich die Fische hineingesetzt und die Heizung angeschaltet. Anschließend habe ich das ganze Aquarium leergepumpt und ein paar Tage lang trocknen lassen.

Nach einigen Tagen habe ich die Algen mit Hilfe einer groben Bürste von der Rückwand abgeschrubbt. Leider ist es mir nicht gelungen, die Algen vollständig zu entfernen, aber es sieht jetzt wesentlich besser aus als vorher.

Die Rückwand ist gut erhalten. Die Farbe ist noch immer kräftig, und die Rückwand macht einen guten und stabilen Eindruck.

Hier ein Foto, auf dem ein paar vertrocknete Algen zu erkennen sind.

Einige Stellen, an denen ich den Harz nicht gut aufgetragen hatte, haben ein wenig gelitten. Es gibt noch ein paar weitere schadhafte Stellen an der Rückwand. Es handelt sich dabei um Stellen, an denen es besonders schwierig war, den Expozidharz aufzutragen. Der Vorteil solcher schwer erreichbarer Stellen besteht darin, dass man die Schäden an diesen Stellen jetzt auch kaum erkennen kann!

Zunächst habe ich die Steine (Lochgestein) aufeinander gestapelt und anschließend den Boden mit feinem Sand (0.5 - 1.0 mm) bedeckt.

Dann habe ich das Ganze eine Woche lang gewässert. In dieser Zeit habe ich regelmäßig den pH-Wert des Wassers kontrolliert und wenn nötig verändert. Das Wasser hat nun einen pH-Wert von 7.8 .


Nach einer Woche habe ich etwas Anubia ins Aquarium gepflanzt. Ein paar Tage später habe ich die ersten Fische ins Aquarium gesetzt.


Die Fische, die noch übrig geblieben sind, habe ich über Internet verkauft.


Folgende Chiclidensorten habe ich neu ins Aquarium gesetzt:
- Pseudotropheus demasoni
- Labidochromis caeruleus
- Julidochromis marlieri
Jetzt ist mein Aquarium maximal besetzt.Auf diesem Foto sind alle drei Chiclidensorten zu erkennen.


© Aquarium Rückwand 2007